Feuerverzinkung

Bei der Feuerverzinkung werden vorbehandelte Metallteile in 450 °C heißes Zink getaucht. Sobald die Teile der Luft wieder ausgesetzt werden, bildet sich auf der Oberfläche eine witterungsbeständige, ausgesprochen widerstandsfähige Legierung aus Zinkoxid und Zinkcarbonat, die die darunter liegenden, edleren Metalle (z.B. Eisen oder Stahl) vor Korrosion schützt.

Mit einer entsprechend dickeren Zinkschicht können Sie Metalle – selbst bei einer hohen Korrosionsbelastung der Klasse C4 – über Jahrzehnte vor Korrosion schützen, die Wartungsabstände verlängern und Kosten sparen.

Über den Aufbau eines Duplex-Systems (Verzinkung + Beschichtung) können Sie die Schutzdauer weiter verlängern.

Sprechen Sie uns an! Ihr Bedarf ist unser Auftrag.