Verschluss von Wassereinbruch

Drückendes Grundwasser oder Schichtenwasser ist besonders gefährlich für Domschächte und andere Schachtanlagen: Denn Wassermassen können einen gewaltigen Druck auf Fundament und Wände aufbauen, und schwere Schäden verursachen. Besonders Stellen, an denen sich Wasser sammelt oder über die Wasser abgeleitet wird, unterliegen hohen Belastungen: zum Beispiel durch Ölrückstände, Tau- oder Autowaschmittel.

Wir helfen Ihnen bei drückendem Wasser, mit Materialien, deren Wirkungsweisen ineinander greifen und sorgen für ein optimales Ergebnis:

  • Zunächst stoppen wir die Wasserinfiltration –B. mit schnell abbindendem, quellfähigem Zementmörtel.
  • Dann reprofilieren wir die Bausubstanz – mit schnell aushärtendem und frühbelastbarem Reparatur- und Dichtmörtel.
  • Die nachträgliche Beschichtung mit mineralischen, druckwasserdichten Dichtungsschlämmen oder kunststoffmodifizierten Silikaten garantiert eine hohe chemische und mechanischer Beständigkeit – für Domschächte, Abscheider, Tankwannen und mehr.

Sprechen Sie uns an! Ihr Bedarf ist unser Auftrag.